Samstag, 16. September 2017

Trainings in den letzten 2 Wochen

Heute das 1. längere Training der noch jungen Trainingssaison:
unsere Wildschweinstrecke! 9,5 km.

Mit dabei: Jacqueline mit Trip & Snow sowie Beate mit Yuma.
Takoda bei mir am Bike.

Tolles Wetter. sonnig, frische 10 Grad am morgen

Die Bilder des Tages:

Yuma will endlich los und protestiert lautstark

Ich war mit Takoda vorne weg gefahren, es dauerte nicht lange und dann kamen die anderen im Affenzahn angebraust!

1. Wasserpause. Takoda & Yuma

Jacqueline mit Trip & Snow

Richtung Wildschweingebiet

Nochmal kurz abkühlen...

Heute ein paar Hindernisse im Weg

Beate mit Yuma

...und ab zurück zum Auto! Tolle Leistung von allen vieren!.
.-----------------------

Die Tage zuvor bin ich absolut begeistert von der Leistung der beiden im Canicross. Wir liefen die 5,5 km am Montagabend fast in unserer Rekordgeschwindigkeit und das sogar ohne Wasserpause. Super starke Leistung! Am Ende muss ich sogar langsamer machen da ich in der Wade einen Krampf bekommen habe.


Am Wochenende zuvor haben wir uns serh über den Besuch von Miriam aus Wolfsburg gefreut die mit uns am Samstag morgen trainiert hat. Auch für Sie ein tolles Erlebnis. Da ich arbeitsbedingt  nicht dabei sein konnte, hatte sie Takoda am Bike. Mit dabei waren noch Jacqueline und Thorsten mit Freundin.

Beate & Miri

Volle Konzentration beim ersten "Ausritt" von Miriam

Mit Chase von Thorsten

Takoda & Yuma

Takoda bei ihr am Bike - das hat wohl sehr gut geklappt... :-)



Sonntag, 3. September 2017

Trainingsaufgalopp beim Samojedenzauber zur Saison 2017/2018 !

Es geht endlich los und unsere Freude ist riesengross!!!


Die Temperaturen sind diese WE bereits auf ca. 12/13 Grad am frühen morgen gesunken und wir können nun endlich ohne große Temperatursorgen etwas gezielter in unser Training für die neue Schlittenhundesaison einsteigen.



Ein paar Ziele haben wir auf dem Reißbrett.
So vor allem unsere beiden ersten Saisonrennen - dem Opener in Oberndorf am 3./4.11.2017 sowie die Woche darauf unser großes Ziel - der 1. Samojeden-Cup Deutschlands in Mudau-Reisenbach am 11./12.11.2017, den wir ja zusammen mit meinem Verein BWSC gestalten und durchführen.

Danach wollen wir uns ein wenig größeren Touren widmen und mehr in die Distanz gehen.
Mal sehen ob uns das zeitlich und auch trainingstechnisch gelingt.
Es ist eine Heraussforderung unseren sprintggewohnten Samojeden das Sprinten etwas rauszunehmen und sich die Kraft auf längere Distanzen aufzuteilen.

Später im Januar ist dann ein weiteres Rennen in Liebenscheid geplant und das ein-oder andere Schneerennen könnte noch folgen.
Auch unser Trainingslager in Haidmühle/Bayerischer Wald soll ein fester Bestandteil unserer Saison sein und werden.

Heute waren wir auf unserem Trainingsgelände im Blumenauer- Wald unterwegs und sind zusammen mit Jacqueline und ihren beiden Trip & Snow auf der kurzen Einstiegstrainingstrecke knapp 6 km gefahren
Die Teams: Jacqueline mit Trip & Snow, Beate mit Yuma - beide jeweils am Scooter sowie ich mit Takoda am Bike.

Es hat schon alles wieder fast reibungslos funktioniert - eine längere Laufpause hat man den Vieren nicht angemerkt.

Kurz vor der Pause - langsam....

Endlich wieder unterwegs sein

Kurzer Check - bei Trip und Snow hat sich die Neckleine gelöst



Wasserpause


Jacqueline

Yuma & Takoda



Einen Trainingsgast hatten wir auch heute dabei: Sabrina mit Shanti, Die junge Hündin soll das Ziehen etwas näher gebracht bekommen, und so haben wir sie mit den vier erfahrenen Zugsportlern zusammengebracht und sie ein paar hundert Meter am Roller ziehen lassen bzw. uns das mal angesehen. Die Kleine hat durchaus Potential, muss es aber noch lernen dass das Ziehen durchaus in diesem Fall sehr erwünscht ist und dass sie sich von ihrem Frauchen lösen darf und vorne weg laufen soll. :-) Erste Ansätze waren aber sehr positiv!

Die kleine Shanit - fast 2 Jahre alt.

Trip und Shanti - sieht doch schon ganz gut aus :-)

Sabrina mit ihrem Team Trip und Shanti


Snow und Yuma spielen die Hasen für Shanti...Ein Traumpaar die beiden! Samojeden Oberklasse im Zugsport!

Snow und Yuma <3


Zum Abschluss dann noch die Gassi Runde mit unseren Senioren Alwin und Tala, die das auch noch sehr genossen haben.
Die Pferdebegegung zum Abschluss hat mich besonders gefreut, da ich hier auf meine alte Schulkameradin Ania und ihrem Pferd gestossen bin. :-) Ein tolles Pferd - und so brav! <3

Hier die weiteren Bilder des Tages:

Unsere Tala - wartet geduldig im Auto! Unser Ruhepol! <3

Alwin: "tze tze immer diese Rennerei!" ;-)


Talchen marschiert kräftig mit bei der Seniorenrunde

Belohnung muss sein

Anja´s Liebling - 19 Jahre alt. <3


Happy Birthday Yuma - 4 Jahre wirst Du heute alt


Happy Wuffiday Xiu Yuma Beautiful of Whiteline!
4 Jahre bist du nun alt - aber tsss Alter ist bloss ne Zahl oder?
Du kleiner grosser Zauberer - wir haben dich sooo sehr lieb!
Du bringst Leben in die Bude hier... wortwörtlich -lach - gibst aber auch Alwin Halt und hälst ihn "jung". Bist eine kleine Herausforderung und ein Traumhund gleichzeitig - positiv gemeint
Eine Zugmaschine und Rennsemmel, wolltest wohl auch ein Fisch werden du schwimmverrückter süßer Wuschelpopo
Talentiert und wissbegierig lernst du aber alles megaschnell der Waaaahnsinn! Du kleiner Mantrailer
Viele Abenteuer haben wir schon hinter uns und sogar den einen oder anderen Pokal und wir freuen uns auf viele neue.
Wir lieben dich über alles Happy Birthday Yumchen

Die letzten 3 Wochen

Was ist so passiert beim Zauber?

Ich konnte leider nicht berichten, da das WLan Modul meines heimischer PC´s etwas den Geist aufgegeben hatte und zur Reparatur mußte.
Nun viel aufregendes ist auch nicht passiert...

Viel gewandert sind wir - alletdings nicht im Pfälzer Wald sondern auf unseren Trainingstsrecken (Wildschwein Strecke sowie die 7-1-7 Kombi im Lampertheimer/Viernheimer/Blumenauer Wald.

Hier geht es heute aber wieder richtig zur Sache - wir stehen heute vor unserem ersten gemeinsamen Training mit Jacqueline und ihren zweien (Trip & Snow) da es heute morgen die Temperaturen ( ca. 13-15 Grad) zulassen eine kleine Trainingseinheit zu machen und somit in die Saison zu starten.
Es wird auch ein Trainingsgast kommen - Sabrina und ihr Samojedenhündin. Sie möchte mal sehen ob sie sich für den Zughundesport begeistern kann. Nun - wir werden sehen... :-)

News zum Samojeden Cup:



Anmeldungen sind nun möglich:

http://bwsc-info.de/online-anmeldung/1021


Die Bilder der letzten Tage:

Alwin - hat momentan ein paar gesundheitliche Probleme - aber das wird schon wieder. Er freut sich immer auch dabei zu sein, auch wenn es im Talamobil ist. :-)

Meine Geburtstagswanderung auf der Wildscheinstrecke. Amali rechts

Pauli und Sammy <3

Sandra und meine Tochter Lisa vorne weg. Ich freue mich sehr dass sie mich heute begleiten

Durch´s Wohnzimmer der Wildschweine...Amali scheint etwas in der Nase zu haben :-) Ein sehr guter Ansatz für den späteren Zughundesport mit ihr. :-)

Mal wieder kleine Hindernisse im Weg

Auf der 7-1-7 Kombi unterwegs. Dieses mal alleine mit Takoda & Yuma

Sonntag, 13. August 2017

Zauberhafte Wandertour: Der Richard Löwenherz Weg bei Annweiler / Pfälzer Wald



Heute sind wir wieder gemeinsam in einer kleinen Wandergruppe unterwegs. Zu uns gesellen sich Jacqueline mit Trip & Snow sowie mein Kollege Stephan, der Jacqueline´´s Trip an den Bauchgurt nimmt.

Am Anfang geht es durch den Kurpark

Unser heutiges Wandersymbol - die drei Löwen auf schwarzen Grund


Entschieden haben wir uns heute für den Richard Löwenherz Weg bei Annweiler im Pfälzer Wald. Ein Premium Wanderweg mit 12,3 km.

Unsere Pause ist in der sog. Kletterhütte geplant. Dort angekommen müssen wir aber feststellen dass die Hütte wegen Urlaubs geschlossen ist. Gott sei Dank haben wir genug eigene Verpflegung dabei und machen dort dennoch Rast.



Dafür setzen wir uns am Ende der Tour noch gemütlich ins Naturfreundehaus von Annweiler und lassen diese sehr schöne Tour "ausklingen".

Die Tour ist durchaus empfehlenswert, hat tolle Aussichten auf den Pfälzer Wald und dessen Burgen bzw. das "Wasgau" und tolle Passagen durch den dichten Pfälzer Wald sowie einige Felsformationen.

Die Trifels Burg

Stephan übernimmt mit Trip oft die Führung der heutigen Tour


Stephan mit Trip

Herrlich

Das Wetter ist ok, nicht zu warm - oder kalt

Die Rehbergquelle - Yuma geht erstmal baden - genauso wie Trip! :-)

Am Ende müssen wir uns einem Regenschauer stellen - aber auch diesen meistern wir mit Bravour und wandern durch die  wunderschöne Altstadt von Annweiler zurück zum Parkplatz am Kurpark.

Umgeben von Samojeden an einer Felsformation: Jacqueline

Wir folgen...

Takoda - mein Bub - wir feiern heute 6 jähriges Zusammensein. Heute vor 6 Jahren habe ich ihn an einer Raststätte entgegengenommen.




Roter Matsch...oh je

Yuma - der rote Samojeden Fuchs :-)

Die Altstadt von Annweiler

Stephan und Jacqueline - schön dass ihr uns begleitet habt. Das schreit definitiv nach einer Wiederholung! :-)

Prost! Schön wars....

Und hier sind zwei ganz schön müde...
Ein Gruss von zu Hause:



Die zwei Oldies sind natürlich wie immer bestens versorgt und sind altersgerecht mit Beate unterwegs. Danke Schatzi für die Gelegenheit heute diese schöne Tour laufen zu können!